25.05.2019 - 22:59 Uhr
Home · Links · Kontakt · Login    

UV-Strahlung - Kiel - gestern

UV-Strahlung · Gesamtstrahlung · UV-Tagesdosis · Einstrahlung · Luftdruck · Lufttemperatur

 heute  ·  gestern  ·  letzte Woche  ·  letzter Monat  ·  letztes Jahr 



Die sonnenbrandwirksame (oder auch erythemwirksame) UV-Strahlung ist diejenige biologisch gewichtete Strahlung, die für den Sonnenbrand (Erythem) verantwortlich ist. Sie ergibt sich aus der Verknüpfung der physikalischen UV-Bestrahlungsstärke (in der Einheit W/m²) mit der biologischen Empfindlichkeit der Haut, durch UV-Strahlung einen Sonnenbrand zu erleiden (Wirkungsfunktion des Erythems). Die Dimension der sonnenbrandwirksame UV-Strahlung ist somit ebenfalls Leistung pro Fläche. Da die auftretenden Werte wesentlich kleiner als 1 W/m² sind, wird im Allgemeinen die Einheit mW/m² verwendet (1 mW/m² = 0.001 W/m²).

Der UV-Index ist ein international standardisiertes Maß für diese Sonnenbrandwirksamkeit der UV-Strahlung. Er wird als ganzzahliger Wert ohne Einheit aus der sonnenbrandwirksamen UV-Bestrahlungsstärke auf einer horizontalen Fläche abgeleitet. Dabei wird zwischen dem aktuellen UV-Index und dem maximalen UV-Index unterschieden: Der aktuelle UV-Index (in den Abbildungen "heute" und "gestern" tagsüber oben rechts im blauen Kasten) errechnet sich als gleitender Mittelwert über die letzten 10 Minuten und variiert im Laufe des Tages. Der maximale UV-Index UVImax ist der höchste UVI eines Tages gemittelt über einen Zeitraum von 30 Minuten. Bei Kenntnis des UV-Index lassen sich ggf. geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen. Detaillierte Informationen zum UV-Index und seiner Anwendung finden Sie z.B. bei der Weltgesundheitsorganisation WHO.

In der Abbildung dargestellt sind zum einen die minütlich erfassten, als farbige Balken dargestellten Messwerte der sonnenbrandwirksamen Bestrahlungsstärke. In den Abbildungen "heute", "gestern" und "letzte Woche" ist den Messwerten der theoretische Tagesverlauf für wolkenlose ("Clear-Sky")-Bedingungen hinterlegt (grauer Kurvenverlauf). In den Darstellungen "letzter Monat" und "letztes Jahr" entspricht die grau-hinterlegte Kurve dem Verlauf der berechneten Tageshöchstwerte (Mittagswerte) der sonnenbrandwirksamen Bestrahlungsstärke für wolkenlose Bedingungen.

Bei dem an unserer Messstation eingesetzten Sensor handelt es sich um ein Breitbandradiometer vom Typ UV-Mess-Sonde UV-Cosine_UVI der Firma sglux, Berlin.

(c) by uv-tech consulting - Dr. Henner Sandmann, 2019 · Impressum